Bürgerwehr Karlsruhe gedenkt Großherzogin Luise

Zum 100. Todestag von Großherzogin Luise Marie Elisabeth von Baden (geboren 1838) fand auf Initiative unseres Kommandanten Karl Leis am 23. April 2023 eine Gedenkveranstaltung in der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe statt. 

Luise von Baden gründete 1859 den Badischen Frauenverein, der als Vorläufer der Rotkreuz-Schwesternschaft angesehen werden kann. Sie war Gemahlin von Friedrich I und verstarb am 23. April 1923 in Baden-Baden. 

Fast alle aktiven Schützen und Biedermeierdamen waren zu diesem Termin anwesend. Treffpunkt war um 10.30 Uhr vor dem Wächterhaus bei der Grabkapelle. Zusammen ging es dann mit Vertretern des Deutschen Roten Kreuzes, der Landesvereinigung Baden, der Stadt Karlsruhe und von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in die Grabkapelle. Dort fand eine Kranzniederlegung vor dem Sarkophag von Großherzogin Luise statt. Insgesamt wurden 6 Kränze niedergelegt.

Der erste war von Bernhard Markgraf von Baden, der leider aus terminlichen Gründen nicht persönlich dabei sein konnte. Diesen Kranz legte Kommandant Leis nieder. Der zweite Kranz wurde von der 1. BM der Stadt Karlsruhe, Frau Gabriele Luczak-Schwarz niedergelegt.  Der dritte war von der Landesvereinigung Baden in Europa. Der vierte und fünfte Kranz wurde vom Ortsverband des DRK Kreisverbandes Karlsruhe als auch von der Badischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz, den Luisenschwestern, gestiftet. Der letzte Kranz wurde vom Verein Badische Heimat Karlsruhe und der Historischen Bürgerwehr Karlsruhe gestiftet. 

Nach der Ehrerbietung und Kranzniederlegung erläuterte der für die Grabkapelle Karlsruhe zuständige Kurator von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Herr Wagner, noch Näheres zur Geschichte von Luise und der im Hardtwald gelegenen Grabkapelle. Danach durften alle Anwesenden noch in die Gruft hinunter, wo Luises sterbliche Überreste bestattet sind.

Die Grabkapelle ist aktuell eingezäunt, da Undichtigkeiten am Dach behoben werden müssen. Deshalb auch die Gerüste im Innern. Ein vor der Veranstaltung angesetzter Mäheinsatz der Bürgerwehr rund um die Grabkapelle konnte deshalb nicht durchgeführt werden. Schon seit 2006 engagiert sich die Historische Bürgerwehr für die Pflege des Umfelds der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe. Deshalb war es für den Verein eine Herzensangelegenheit, bei dieser Veranstaltung präsent zu sein und Großherzogin Luise die Ehre zu erweisen. 

Oliver Hauska

Dieser Beitrag wurde 332 mal aufgerufen

Kommentare sind geschlossen.